Sport & Gesundheit

Diese beiden Bereiche gehören zusammen und bedingen einander. Ist man nicht gesund, kann man keinen Sport machen. Und ohne Sport kann man auf Dauer nicht gesund bleiben, sowohl körperlich als auch geistig.

Sport in der Natur

Outdoorsport ist am gesündesten und daher jederzeit dem Fitnessstudio vorzuziehen. Äußere Einflüsse wirken sich positiv auf unser Befinden aus. Das Licht und die Farben steuern unsere Emotionen, die frische Luft erfreut unsere Lunge und lässt uns tief durchatmen. Und auch die verschiedenen Untergründe fordern Motorik und Gleichgewicht, Muskeln und Sehnen werden abgehärtet und widerstandsfähiger gegen Verletzungen.

Regeneration durch Wärme

Nach dem Sport sind Körper und Geist erschöpft. Um sich wieder in einen wach-aktiven Zustand zu bringen, ist eine leichte Wärmetherapie z. B. durch Infrarotstrahlung ideal geeignet. Durch Tiefenwärme wird die Durchblutung gefördert und der Sauerstoffbedarf der Muskeln schneller gedeckt. Trainingsbedingten Muskelverspannungen wird so effektiv vorgebeugt.

Ein starkes Immunsystem

Täglich kommen wir in Kontakt mit Milliarden Viren und Bakterien. Das Immunsystem versucht täglich mühevoll, uns vor einer möglichen Infektion zu schützen. Gezielte Entspannung durch Wärme und Abhärtung durch anschließende Abkühlung stärken das Immunsystems. Saunagänge wirken dabei wie ein Energiecocktail. Damit sind wir widerstandsfähiger gegen Grippewellen und Erkältungen.

Schwitzen ist gesund!

Schweiß entsteht in erster Linie, um den Körper durch Flüssigkeit zu kühlen und damit vor Überhitzung zu schützen. Gleichzeitig wird diese Gelegenheit genutzt, um aufgenommene Schadstoffe auszuspülen. Da neben den unerwünschten Stoffen leider auch wichtige Mineralien verloren gehen, empfiehlt es sich, nach dem Schwitzen reichlich Mineralwasser zu trinken, um sowohl den Flüssigkeitshaushalt als auch die Mineralstoffe aufzufüllen.

Gesundheit als höchstes Gut

Viel zu oft nehmen wir unsere Gesundheit als selbstverständlich hin. Stress gehört zum Alltag und auf die Bedürfnisse des Körpers wird höchstens oberflächlich eingegangen. Meist merken wir erst mit steigendem Alter, wenn die ersten Wehwehchen uns plagen, dass Wohlbefinden und Lebensqualität stark voneinander abhängig sind.

Jetzt entdecken >

Sport und Sauna

Sport ist anstrengend, kostet Kraft und Energie, baut aber auch überschüssige Energie und Stress ab. Daher ergänzt die anschließende Sauna diese Effekte hervorragend, um hinterher zur Ruhe zu finden. Entspannung für Körper und Geist, man lässt den Tag in wohliger Atmosphäre Revue passieren und sät damit Motivation für neue Herausforderungen.

Jetzt entdecken >

Infrarot als Warm-up

Jede Sporteinheit sollte mit einem Warm-up starten, um das Verletzungsrisiko zu senken. Aufgewärmte Muskeln sind weniger anfällig für Krämpfe und Risse. Nach einigen Minuten in einer Infrarot-Wärmekabine sind die Muskeln bereits so gut angewärmt, dass sie nach einer verkürzten und somit energiesparenden Aufwärmeinheit bereits volle Leistung erbringen können.

Jetzt entdecken >